Sunrise Web & Marketing ist mit der Betreuung und Suchmaschinenoptimierung für die Webseite eines Online-Fachhändlers beauftragt worden, nachdem diese durch die letzten Qualitäts-Updates von Google abgewertet worden ist und nahezu alle relevanten Rankings verloren hat. Immer wieder erreichen uns Anfragen von Kunden, die wirtschaftlich abhängig vom Umsatz Ihrer Onlineshops sind und die sich durch den SEO-Dschungel leider zu den falschen Agenturen durchgekämpft haben.

Anscheinend ohne Skrupel versprechen windige Anbieter den ultimativen Erfolg für Webseiten durch das massenhafte Setzen von Links, ohne sich dabei ihrer Verantwortung bewusst zu sein. Selbstverständlich sind Links auf die eigene Webseite relevant für die Positionierung, jedoch muss man hier stark unterscheiden, um welche Art von Links es sich handelt. Zudem sind es bei Weitem nicht die Links alleine, die ein Ranking ausmachen. SEO ist gewiss kein Buch mit 7 Siegeln, durchaus aber komplex und umfangreich.

Bereits beim ersten Blick auf die wichtigsten Parameter der Webseiten unseres Kunden war klar, dass die Abwertung aufgrund von Low Quality und Duplicate Content, sowie extrem schlechten Links erfolgte. Sie wurden – vermutlich für teures Geld – in ungepflegte Webverzeichnisse , in Footer von Landing Pages und in schlecht geführte Blogs mit den verschiedensten Inhalten gesetzt.

Grundlegend sollten Sie bei der Auswahl einer SEO-Agentur immer darauf achten, dass alle wichtigen Bereiche berücksichtigt werden: OnPage, OffPage, Content und Usability. Fragen Sie grundsätzlich Ihren SEO-Spezialisten, ob seine Vorgehensweise den Richtlinien für Webmaster entspricht. Kaufen Sie niemals Links.